DEUTSCH-HONDURANISCHE GESELLSCHAFT e.V.
Presse
15.02.2013 | WAZ

Duisburg. Mit Nadel und Faden engagieren sich mehr als 80 Schülerinnen und Schüler des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs (GBBK) gegen Armut in Honduras. Dafür bügeln, nähen und flicken sie eine Woche lang 2500 gesponsorte Kleidungsstücke des Damen-Modeunternehmens Apriori. Die Einzelstücke werden am Freitag, 22. Februar, von 12 bis 18 Uhr im Hotel Duisburger Hof präsentiert und zu günstigen Preisen an interessierten Frauen verkauft. Mit dem Erlös sollen ein honduranisches Frauenhaus in der Duisburger Partnerstadt San Pedro Sula sowie eine Grundschule unterstützt werden.

22.01.2013 | Lokalkompass

Geschäftiges Treiben herrscht dieser Tage im Gertrud-Bäumer-Berufskolleg in Duisburg-Neudorf: Schülerinnen und Schüler der bekleidungstechnischen Bildungsgänge „restaurieren“ die letzten von 2 500 beschädigten Kleidungsstücken, die die Firma Apriori gespendet hat. Berge von Jacken, Hosen, Röcken, Tops und Kleidern türmen sich auf den Tischen, werden von den Schülerinnen und Schülern kritisch begutachtet, nach Zustand und Größe sortiert. Defektes wird ausgebessert und aufgehübscht. Sie sollen am kommenden Freitag, 22. Februar, im Rahmen einer öffentlichen Charity-Verkaufsshow von 11 bis 18 Uhr im Grand City Hotel Duisburger Hof verkauft werden. Mit dem Erlös werden ein Frauenhaus und eine Grundschule in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa unterstützt.


10.02.2012 | Rheinische Post

Duisburg. Honduras ist eines der ärmsten Länder der Erde. Die Deutsch-Honduranische-Gesellschaft nimmt sich daher seit mehr als elf Jahren den Problemen der Menschen in Honduras an und hilft mit vielen kleinen und auch großen Projekten, so beispielsweise auch bei mehreren Heimen für unterernährte Kinder. Duisburg hat eine Städtepartnerschaft mit dem honduranischen San Pedro Sula und gehört zu den zuverlässigen Unterstützern von Spedenaktionen. "Viele Spielsachen und Stofftiere, aber auch Musikinstrumente sind für die Kinder in Honduras zusammengekommen – dafür möchten wir herzlich Danke sagen", erklärt der stellvertretende Präsident der Deutsch-Honduranischen Gesellschaft, Heinz Deyen.

03.06.2011 | WAZ

Duisburg. Kardinal Oscar Andrés Rodriguez Maradiaga, Erzbischof der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa und internationaler Caritas-Präsident, besucht derzeit Duisburg. Der Geistliche aus Honduras dankt für die Hilfe aus der Städtepartnerschaft mit San Pedro Sula. 


02.06.2011 | Rheinische Post

Duisburg. Oscar Andre Rodriguez Maradiaga (69) ist Erzbischof von Tegucigalpa in Honduras, spricht acht Sprachen, spielt sieben Musikinstrumente und hat noch seinen Pilotenschein. Zwei Tage ist er zu Gast in Duisburg und wirbt für sein Ziel, die Armut in seiner Heimat durch Bildung zu bekämpfen.


01.05.2011

Honduras ist eines der ärmsten Länder unserer Erde, etwa 80 % seiner Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Die Deutsch-Honduranische-Gesellschaft nimmt sich daher seit mehr als 11 Jahren den Problemen der Menschen in Honduras an und hilft mit vielen kleinen und auch großen Projekten, so beispielsweise mehreren Heimen für unterernährte Kinder, wo immer möglich.


01.10.2010 | WAZ
 
Duisburg. Das Wilhelm Lehmbruck Museum zeigt die neuen Foto- und Video-Arbeiten des Fotografen Horst Wackerbarth und seiner legendären roten Couch, die durch Duisburg und seine Partnerstädte gewandert ist.

06.07.2010 | Weitblick Duisburg-Essen

Am 06.07.2010 besuchten zwei Weitblicker das Kopernikus Gymnasium in Duisburg Walsum. Sinn und Zweck ihres Besuches waren 50 neugierige Schüler der 5. Klasse, die darauf brannten etwas über Honduras, Ihrem zugelosten Land / WM-Team zu erfahren.


03.07.2010 | Duisburg365
Die deutsch-honduranische Gesellschaft hatte am vergangenen Samstag, 03.07.2010 Grund zum feiern, kann sie doch nunmehr auf eine 10jährige Geschichte zurückblicken, in denen sie bereits vielen Menschen in Honduras helfen konnte. 

23.03.2010

Tourismus Delegation aus Honduras in Deutschland


Unser Spendenkonto

Deutsch-Honduranische Gesellschaft e.V.
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN DE23426501500000062398 
BIC WELADED1REK 
Verwendungszweck: Spende